Endlich!

Im dritten Anlauf hat es Friedrich Merz endlich geschafft, was schon beim ersten Mal hätte sein sollen: Die CDU-Mitgliederbefragung hat ihn mit einer großen Wahlbeteiligung für den CDU-Vorsitz nominiert, und das mit 62,1%, bravo!
Für einige (etliche?) Zeitgenossen ist Merz die Ausgeburt des Rückwärtsgewandten, sie rechnen nun mit dem Untergang der CDU.
Für mich ist das Unsinn! Ebenso wie der wiederholte Hinweis auf das „hohe“ Alter. Hallo, gehört man mit 66 schon zum „alten Eisen“? Danke! Ich fühle mich jedenfalls noch lange nicht so und ich bin auch Jg. 1955.
Friedrich Merz ist für mich ein echter Demokrat, ein exzellenter Debattenredner und ein ausgewiesener Finanz- und Wirtschaftsexperte. Ich denke, dass er auch junge Wählerinnen und Wähler ansprechen kann und wird.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.