König Kurt

Und wieder hat ein sehr Guter die Weltbühne verlassen, Kurt Biedenkopf. Er war eines meiner politischen Idole. Als Student in Bonn habe ich ihn bei einer Podiumsdiskussion live erleben dürfen, zusammen mit Peter Glotz von der SPD und einer völlig blassen „Größe“ der FDP. Es war ein Hochgenuss, Biedenkopf und Glotz zuzuhören. Beide sogenannte Querdenker in ihren Parteien – damals meinte man mit Querdenker die Politiker, die sich ihre eigene Meinung erlaubten, auch wenn sie nicht auf Parteilinie lag. Dass Biedenkopf für den dicken Helmut (Kohl) unbequem bis unangenehm war, ist für mich ein Gütesiegel. Damit gehört er in die Riege der intelligenten Leute wie Richard von Weizsäcker, Rita Süssmuth, Heiner Geißler und Rainer Barzel. Solche Köpfe sind in der heutigen Politik schwer noch zu finden.